Über diesen Podcast

Die Kulturpessimist*innen senden live vom Untergang des Abendlandes. Und das als Audio-Format. Einmal pro Monat kommen wir (die eigentlich an ganz unterschiedlichen Orten in Deutschland leben) in unserem virtuellen Aufnahmestudio zusammen, um über aktuelle Serien und Filme zu sprechen – denn dafür brennen wir. Vom heiß erwarteten Blockbuster bis zum Miniserien-Geheimtipp kommen bei uns ganz unterschiedliche Formate auf den Tisch. Wir stellen gerne Fragen, analysieren, beziehen gesellschaftspolitische Diskussionen mit ein, lassen uns auch von unterschiedlichen Meinungen im Team nicht abschrecken und versuchen, den Hörer*innen am Ende einen recht umfassenden Blick auf ein Medium zu ermöglichen.

Dabei ist uns ein emanzipatorischer Ansatz wichtig: Besteht ein Film den Bechdel-Test? Sind seine weiblichen Charaktere sinnvoll gezeichnet und ausreichend motiviert? Schaffen es die Filmschaffenden, den „male gaze“ auch mal hinter sich zu lassen? Wie werden gesellschaftliche Machtverhältnisse in einer Serie abgebildet oder utopisch modifiziert? Und wie sieht es mit Repräsentationen aus – von LGBTQI*-Charakteren, von schwarzen Menschen und anderen People of Color, von marginalisierten Gruppen?

Mit solchen Fragen beschäftigen wir uns genauso wie mit filmischer Stilistik, Schauspieler*innen, Plotholes in Drehbüchern, Musik oder Animationsqualität. Das kann auch mal etwas länger dauern – und vielleicht ist genau das unser Markenzeichen 🙂

Die Kulturpessimist*innen – das sind Becci, Eric und Christopher

Becci findet ihr als @genderbeitrag auf Twitter. Hören könnt ihr sie sonst noch bei Reichlich Randale (Personal Pöbel Podcast) bei der Geschichtenkapsel (Hörspiele & Hörgeschichten), bei den Cinematic Smash Bros. (Filmdebattierspielshow), beim 1. FC PP (Fanpodcast für Puerto Patida), bei den Klassikern der Filmgeschichte und dem Fernsehabend oder bei einem ihrer vielen Cameoauftritte in der deutschen Podcastwelt. Becci macht beruflich was mit Öffentlichkeitsarbeit, zelebriert Kaffee, lebt und liebt Feminismus, singt und spielt Ukulele, bingewatcht Serien, lebt in „diesem Internet“ (und manchmal auch in Brandenburg), isst Hummus, macht gerne Quatsch, mag Nerdkram und Fußball (und besonders den VfL Wolfsburg und Turbine Potsdam).

Christopher findet ihr als @vanilla_chief auf Twitter. Hören könnt ihr ihn sonst noch beim Countdown Podcast (Raumfahrt), bei der Zeitspeise (Geschichte des Essens), beim Märchen von Übermorgen (Raumpatrouille Orion), bei Spuren ins Nichts (Twin Peaks) und natürlich bei den Klassikern der Filmgeschichte und beim Fernsehabend. Christopher studiert schon sehr lange (aber hoffentlich nicht für immer) Geschichte und Philosophie. Wenn er nicht super fleißig studiert oder in ein Mikro redet, dann schaut er Filme und liest Wikipedia-Artikel, um sein Klugscheiß-Repertoire zu erweitern.

Eric findet ihr als @Mr_Eric_S auf Twitter, wo er gerne ein Podcast-Zitate-Quiz veranstaltet oder Emojis verschenkt. Hören könnt ihr ihn sonst noch bei den Klassikern der Filmgeschichte und beim Fernsehabend, außerdem häufig als Gast in einer der Produktionen vom stimmenreich oder bei einer anderen seiner vielen Podcast-Bekanntschaften. Wenn er nicht gerade podcastet, studiert Eric Physik und ist am Wochenende dank seiner Dauerkarte stets im Dresdener Fußballstadion anzutreffen.

Unsere weiteren Podcasts

Zum Kulturpessimist*innen-Universum gehören wie oben schon erwähnt noch weitere Podcasts, in denen wir gemeinsam zu dritt oder zusammen mit weiteren tollen Menschen in Mikrofone sprechen. Diese findet ihr hier.